Denken Sie an sich und die Umwelt – lassen Sie das Auto stehen. Um Dresden zu besuchen und kennenzulernen, brauchen Sie kein Auto. Im Gegenteil, es würde Sie eher abhalten, das Leben, die Menschen und die vielen kleinen unscheinbaren Dinge zu entdecken.

Die Stadt Dresden und die Villa Barbara sind hervorragend an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Der Flughafen ist nicht groß aber hochmodern. Hier starten und laden täglich etwa 60 Flugzeuge von Lufthansa und German Wings u.v.a. Direkt unter dem Terminal verkehrt die S-Bahn S2 im 30 Minuten Takt zu den zwei großen Bahnhöfen der Stadt. Wenn Sie sich gleich hier ein Tages- und Zeitticket der Dresdner Verkehrsbetriebe DVB kaufen, können Sie es während Ihres gesamten Aufenthaltes in der ganzen Stadt nutzen. Vom Flughafen brauchen Sie bis ins Zentrum oder zur Villa Barbara etwa 20 Minuten. Eine genaue Wegbeschreibung sehen Sie bei Anfahrt.

Mit der ersten deutschen Schnellbahnstrecke zwischen Dresden und Leipzig, deren Trasse übrigens nur 200 Meter von der Villa Barbara entlangführt, hat die Stadt eine lange beeindruckende Eisenbahngeschichte. Die wichtige Nord-Süd-Verbindung von Skandinavien über Berlin nach Prag, Wien, Budapest bis in den Orient führt direkt durch Dresden. Nach Westen über Leipzig gibt es auch zahlreiche sehr gute und bequeme Zugverbindungen der Deutschen Bahn, die in puncto Zeit ständig verbessert werden. Wie Sie von den Bahnhöfen schnell und einfach zur Villa Barbara kommen, sehen Sie bei Anfahrt.

Eine interessante und günstige Alternative zum Individualverkehr bieten auch Fernreisebusse, die in Dresden schon gut etabliert sind und u.a. am Bahnhof Dresden-Neustadt abfahren und angekommen. Günstige Angebote finden Sie z.B. bei Flixbus.

Einmal in Dresden angekommen, werden Sie überrascht sein, vom sehr gut ausgebauten und erstklassig vernetzten System der Dresdner Verkehrsbetriebe DVB. Mit modernen Niederflur-Straßenbahnen, summenden Hybridbussen und futuristisch erleuchteten Doppelstock-S-Bahn-Zügen macht das Fahren zu wirklich fairen Preisen und minutiöser Pünktlichkeit richtig Spaß.

30 Meter entfernt von der Villa Barbara befindet sich der Trachenberger Platz. Hier fahren die Straßenbahnlinie 3 und die Buslinien 70 und 64 im 10 Minuten, bald sogar im 5 Minuten Takt in wenigen Minuten ins Stadtzentrum. Die S-Bahn, an der 200 Meter entfernten Haltestelle Dresden-Pieschen, eignet sich neben der Verbindung zu den Bahnhöfen und zum Flughafen besonders zum Entdecken des Umlandes. Zur Porzellanstadt Meißen und vorallem in das Elbsandsteingebirge, zur Festung Königstein und zur Bastei mit der S-Bahn zu fahren, empfiehlt sich gerade deshalb, da Sie mit dem Auto mindestens die selbe Zeit benötigen und Ihnen die wirklich schöne Fahrt durch das Elbtal parallel zum Fluß entgehen würde. Sie können übrigens auch Ihre Fahrräder kostenfrei mitnehmen und eine Strecke auf dem malerischen Elberadweg per Rad zurücklegen.

Keine Angst, Sie werden ohne Auto nicht verhungern! Am 30 Meter entfernten Trachenberger Platz befinden sich ein netto-Supermarkt mit separatem Fleischer und Bäcker, der von Montag bis Samstag von 7.00 – 22.00 Uhr geöffnet hat und in der Nachbarschaft ein Türkisches und ein Indisches Restaurant sowie ein Café. Für ein etwas höherwertiges Angebot finden Sie nur 200 Meter entfernt außerdem einen Konsum und einen nagelneuen großen Edeka-Markt.

Also: kein guter Grund für das Auto. Die Umwelt und Ihre Seele werden es Ihnen danken!

Für weitere Fragen und Tipps stehen wir jederzeit gern zur Verfügung.